Windows 95 unter DOSBox

HINWEIS: Dieses Kapitel richtet sich an erfahrene Benutzer. Es wird davon ausgegangen, dass der Benutzer mit den grundlegenden Sachen vertraut ist und sich bei Problemen selbst helfen kann.

In diesem Kapitel wird erklärt, wie man Windows 95 in DOSBox zum Laufen bekommt. Es ist als Proof-of-Concept zu betrachten, da DOSBox primär für DOS-Spiele ausgelegt ist und Windows 95 in einer virtuellen Maschine wie VMWare oder VirtualBox deutlich besser läuft.

Vorbereitung

Windows 95 muss für DOSBox bereits auf einem vorgefertigten Festplatten-Image installiert sein oder zumindest Setup dazu gebracht werden, Windows darauf zu installieren. Der Aufruf “setup /is” kann möglicherweise helfen.

Zudem benötigt man noch Treiber für:

Die restliche Hardware wie die Sound Blaster 16 sollten automatisch erkannt werden.

Konfiguration

[dosbox]
machine=svga_s3
memsize=32 bzw. mindestens 16

[cpu]
core=normal oder simple
cputype=auto
cycles=fixed 127000

[autoexec]
mixer master 63
mixer cdaudio 50
mount x /path/to/the/image/folder
x:\
imgmount c win95.img
boot win95.img

Hinweise

DOSBox dient hier nur als reiner “PC-Emulator”, da in ein eigenes Image gebootet wird, d.h. DOSBox-spezifische Features wie dessen Shell oder darüber gemountete Laufwerke können unter Win95 nicht genutzt werden. Es kann jedoch trotzdem alles genutzt werden, was über Tastenkombinationen erreichbar ist.

Im Gegensatz zu Windows 3.x ist es derzeit nicht möglich Win95 direkt ohne separates Image zu installieren.

Um Dateien mit Win95 auszutauschen (z.B. um Spiele zu installieren), müssen diese vor dem Booten (boot win95.img) in das Image hineinkopiert werden. Dies kann man dank imgmount unter DOSBox selbst tun. Der Norton Commander oder ein vergleichbarer Dateimanager kann dabei nützlich sein.

Da Win95 mit core=dynamic offensichtlich nicht oder nicht richtig funktioniert, ist es sehr langsam. Aufwändige Spiele aus den späteren 90ern werden mangels Leistung und Hardwarebeschleunigung in der Regel nicht funktionieren.

Win95 sollte allgemein recht stabil laufen, kann aber vereinzelt unerwartete Fehler oder Probleme hervorrufen. Es ist davon auszugehen, dass nicht alle Spiele/Programme zuverlässig funktionieren werden. Die allgemeine Stabilität ist primär vom verwendeten Grafiktreiber und von den cpu-Einstellungen abhängig.